Katzenfutter mit hohem Fleischanteil - Nassfutter

Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden

Kompetente Beratung

Unsere Expertin S. Weilenmann

Sie haben Fragen?

Unsere Expertin S. Weilenmann antwortet!

Gute Beratung liegt uns am Herzen. Deshalb können Sie hier direkt Ihre Frage an S. Weilenmann, unsere Expertin für Katzen, stellen. In der Regel erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden eine Antwort.

Nassfutter mit hohem Fleischanteil

Wer seine Katze liebt, möchte, dass ihr an nichts fehlt und dass es ihr gut geht. Dazu gehört natürlich - ähnlich wie bei uns Menschen - dass die Katze ausgewogen, gesund und abwechslungsreich ernährt wird. Das Nassfutter mit hohem Fleischanteil beinhaltet sehr viel leckeres Fleisch in Lebensmittelqualität und bietet keinen Platz für minderwertige Kohlenhydratquellen. Dabei kann es aus unterschiedlichen Fleischsorten bestehen. Das Nassfutter ist sehr schmackhaft für die Katze und liefert noch zusätzlich viel gesundes Protein. Dieses unterstützt unsere Vierbeiner dabei, vital und fit zu bleiben. In der freien Natur würde Ihre Samtpfote durch ihre Beute nämlich auch grösstenteils tierische Proteine, Fett, Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zu sich nehmen.

Warum Katzenfutter mit hohem Fleischanteil wichtig ist

Fleisch ist ein typischer Eiweisslieferant. Eiweiss ist im Katzenfutter einer der wichtigsten Grundbausteine der Natur und ist vor allem für das Wachstum der Muskulatur und der Körperzellen verantwortlich. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Proteine sind essentielle Aminosäuren, die ausschliesslich in tierischen Eiweissen enthalten sind. Katzen benötigen 10 davon und der Bedarf an diesen kann ein Katzenfutter mit hohem Fleischanteil decken. Taurin ist z.B. eine der wichtigsten Aminosäuren für die Katze, weil diese an wichtigen Stoffwechselvorgängen beteiligt ist.

Was muss sonst noch in das Katzenfutter rein?

Das Fleisch allein reicht allerdings nicht aus, um die Katze mit allein Vitaminen und Nährstoffen abzudecken. Deswegen werden neben dem hohen Fleischanteil auch pflanzliche Nahrungsbestandteile, Muskelfleisch, verwertbare Innereien sowie ein kleiner Anteil an Kohlenhydraten benötigt. Da Fleisch teurer ist als Getreide mischen sehr viele Hersteller Mehl und Getreide in das Nassfutter. So erreicht das Futter schnell sein Gewicht, dies ist allerdings nur auf Kosten des Fleischanteils möglich. Ist der Fleischanteil hoch, dann ist der Nährwert auch entsprechend hoch. Das bedeutet, dass die Portion eher klein ausfällt und die Katze das Nassfutter besser verwerten kann.

Generell kann der Katze jedes Fleisch verfüttert werden, ausser Schweinefleisch. Dieses kann den Aujeszky-Virus übertragen.

Wie hoch sollte der Fleischanteil sein?

Es gibt viele verschiedene Hersteller, die unzählige Katzenfutter mit hohem Fleischanteil produzieren. Es kommt jedoch nicht nur auf das Fleisch an, sondern auch auf die Menge und die weiteren Zusätze. Beides sind entscheidende Kriterien für die Hochwertigkeit des Futters. Achten Sie deswegen beim Kauf des Nassfutters mit hohem Fleischanteil auf eine richtige Zusammenstellung. Es wird ein Nassfutter empfohlen, das wenigstens aus 30 bis 40 Prozent Fleisch besteht. Künstliche Zusatzstoffe (Geschmacksverstärker und Konservierungsmittel) sollten im hochwertigen Katzenfutter nicht enthalten sein. Auch wenn Katzen grundsätzlich kaum Kohlenhydrate benötigen, können pflanzliche Bestandteile wie Getreide im Katzenfutter sinnvoll sein. Denn diese liefern wichtige Nährstoffe. Ein anderer Aspekt ist jedoch, dass auch Katzen Glutenunverträglichkeiten entwickeln können.