Getreidefreies Katzenfutter

Getreidefreies Katzenfutter richtet sich an Katzen, die an einer Getreide-Allergie oder -Unverträglichkeit leiden. Getreidefreie Nahrung- sei es Nassfutter oder Trockenfutter- hat normalerweise einen hohen Fleischanteil und einen geringen Anteil an Kohlenhydrate.

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Almo Nature HFC Light Goldbrasse & Kartoffeln 70g
    Almo Nature HFC Light Goldbrasse & Kartoffeln 70g
    Ab CHF 1.65
    In verschiedenen Variationen erhältlich
  2. Almo Nature HFC  Alternative Cat gegrillter Truthahn 70g
    Almo Nature HFC Alternative Cat gegrillter Truthahn 70g
    Ab CHF 1.70
    In verschiedenen Variationen erhältlich
  3. Almo Nature HFC  Alternative Cat Schinken & Parmesan 70g
    Almo Nature HFC Alternative Cat Schinken & Parmesan 70g
    Ab CHF 1.70
    In verschiedenen Variationen erhältlich
  4. Almo Nature HFC Light Huhn & Aloe 70g
    Almo Nature HFC Light Huhn & Aloe 70g
    Ab CHF 1.65
    In verschiedenen Variationen erhältlich

4 Artikel

pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Kompetente Beratung

Unsere Expertin S. Weilenmann

Sie haben Fragen?

Unsere Expertin S. Weilenmann antwortet!

Gute Beratung liegt uns am Herzen. Deshalb können Sie hier direkt Ihre Frage an S. Weilenmann, unsere Expertin für Katzen, stellen. In der Regel erhalten Sie innerhalb von 48 Stunden eine Antwort.

Getreidefreies Katzenfutter

Karnivore (Fleischfresser) Katzen sind Raubtiere, die im Grunde ohne Getreide auskommen. Wurde das Getreide beim Herstellungsprozess allerdings verarbeitet wurde, können Tiere mit einem gesunden Verdauungs-Apparat auch Getreide zu sich nehmen.

Für Katzen mit Nierenschäden ist eine reine Fleischfütterung nicht empfehlenswert, weswegen Kartoffeln, Gemüse, kleine Mengen von Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen im Futter vorhanden sein müssen.

Bei Allergien und Unverträglichkeiten

Katzen mit sensiblem Magen und empfindlichem Verdauungs-System oder mit Futtermittel-Allergien sowie Unverträglichkeiten sprechen sehr positiv auf getreidefreies Futter an. Sowohl Durchfall, Erbrechen, Haut-Irritationen (Juckreiz) als auch Probleme mit dem Fell können auf eine Getreide-Intoleranz zurück zu führen sein. Je nachdem kann auch glutenfreie Nahrung hilfreich sein. Glutenfreies Getreide ist sowohl Mais, Reis, Buchweizen, als auch Hirse, Amaranth, Johannisbrotkernmehl und Quinoa. Ihr Tierarzt kann dabei feststellen, ob Ihr Tiger an einer Getreide-Intoleranz leidet.